Wiese statt Rasen

Bei uns im Garten sind die Zeiten des Rasen mähen vorbei. Gemäht wird noch ca. 2 – 3 mal im Jahr.
Aus dem kurzen, trockenem Rasen wurde eine Wiese. Fast schon ein Feld 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein wenig abenteuerlich mit kleinen Trampelpfaden. Uns gefällt es. Den Bienen, Hummeln und vielen kleinen Insekten gefällt es noch mehr!

dem Pinselkäfer gefällt es!

Von diesen witzigen Exemplaren haben wir nun viele.  Auch die Vögel verstecken sich sehr gerne im hohen Gras.

Den Igeln gefällt es! Sie haben ihre Futterstelle prompt auf die Wiese verlagert!

Und dem Jack gefällt es!












 



3 Antworten

  1. Heinrich sagt:

    Liebe Kathrin,
    ich drücke Ihnen mal alle verfügbaren Daumen, dass es keinen Nachbarn gibt, dem es nicht gefällt.
    Was ich da aus einer Gartenkolonie gehört habe, wo jemandem die Weise mies gemacht wurde ….. naja typisch deutsche Kleingeister … ähm gärtner. 😉

    Ich finde Ihren Garten wunderschön! Und ich bin weder Igel noch Hummel. 😉
    Gruß Heinrich

    • Heinrich sagt:

      Nicht Weise – WIESE! 😉

    • Kathrin sagt:

      hallo heinrich 🙂
      dankeschön 🙂
      das schöne ist: selbst wenn es wen stört ist das relativ egal 😉 in kleingärten gibt es ja teiweilse vorschriften, wie hoch bzw. kurz der rasen sein muss *augenverdreh*
      der nachbar links von uns fängt auch an, den garten zu verändern in richtung „natur und tierfreundlich. der nachbar gegenüber (garten an garten) mäht noch seltener 😀 und die rechts von uns müssen sich daran gewöhnen 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.