Mach es gut, Mandarini

Als wir anfang Dezember eine Manadarinente zwischen all den Stockenten an den angelegten Teichen zwischen E-Center und Obi entdeckt haben, war schon klar, dass wir dort nun regelmäßig vorbei schauen. Mandarini ging es dort soweit gut.

Das änderte sich am Montag. Da ist sie, wie auch immer, eine ganze Ecke entfernt im Wohngebiet gefunden worden. Abends, bei sehr kaltem Wetter und flugunfähig. Schnell haben wir Taxi gespielt und die hübsche Dame zum TA gebracht.

Dort wurde sie untersucht und etwas, dass ich schon geahnt hatte wurde bestätigt. Ihr Flügel war kupiert. Etwas, das hier in DE verboten ist, aber häufig gemacht wird. Damit wird garantiert, dass die Ente nie wieder fliegen kann. Mandarini wird nun gut untergebracht in einem Entensicheren zu Hause und bestimmt gut versorgt.

Wie sie nun überhaupt zu dem E-Center Teich gelangt ist? Wer weiß – manchmal werden Enten auch ausgesetzt. Aber in den Fall: Happy End! Wir wünschen dir ein schönes Entenleben 🙂


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meta

Neue Kommentare

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2 anderen Abonnenten an