Verschlagwortet: Natur

0

Teiche Oktober 20 1

Dieser Herbst f√§ngt ja wenig golden, sondern eher grau in grau in nass an. Da gibt es an den Teichen auch nicht viel zu retten..Ein paar Natur-Bilder, mit ausnahmsweise etwas Licht ūüôā Schw√§ne sind weiterhin viele unterwegs – oder sitzen in schlafender Haltung irgendwo im Wasser. Die Schwanzmeisen peppen das...

0

im Garten September

der Garten ist sehr Star-lastig. Sehr. Das hier ist so ein wenig unser special guest ūüėČ Der n√§chtliche special guest ist der Marder. Einmal kamen sie sogar zu zweit <3 Ein wenig dies und das mit der Kamera fotografiert Und die restlichen Wildtierkamera-Aufnahmen. Da haben wir erstmal einzelne Igel. In...

0

Teiche August

Nun endlich! Unglaublich, aber wahr, ein August-Beitrag! Es gibt auch nur diesen einen Beitrag mit Fotos, von allen Teiche-Touren. Die ersten Fotos hier im Beitrag sind zwar vom Ende des Monats, aber das T√ľpfelsumpfhuhn verdient mehr Aufmerksamkeit. Auch wenn man das kaum sieht. Doch hier ist es: Die Rothalstaucher geh√∂ren...

0

OBI, Himmelreich und Wald

Besuche im Park bei OBI / beim E-Center sind ja auch eher die Regel, als die Ausnahme. Hier ein wenig Tauben, kurz nach der Glocken-Entfernung. Auch die Enten haben richtig Hunger. Man merkt wirklich, dass viele Geschäfte zu haben und durch den mangelnden Menschenverkehr auch das ungesunde Futter wegfällt. Der...

0

Teiche April 01 special guests & Natur

Auf meiner „muss ich mal fotografieren“ Liste stehen die Seidenschw√§nze ganz oben. Gestern stand ich an einem Becken und da flog ein Schwarm entlang. So ein wenig √ľberhaupt nicht zu erkennen. Schnell und unmotiviert ein Foto von hinten/seitlich gemacht. Zu Hause die Fotos angeschaut und ach du Schreck, √ľberfliegende Seidenschw√§nze!...

0

die Teiche Oktober 1

die gute Nachricht: innerhalb von 2 Wochen hat sich der Wasserstand deutlich erholt – und erholt sich weiter. Sagt der Blick aus dem Fenster. Neben den bekannten Entenarten l√§sst sich ein Waldwasserl√§ufer blicken und die Gebirgsstelzen und Bachstelzen sind munter unterwegs. Auch mal mehr in Ufern√§he. Gr√ľnfinken, M√§usebussard, Graureiher, Silberreiher,...

3

Wiese statt Rasen

Bei uns im Garten sind die Zeiten des Rasen m√§hen vorbei. Gem√§ht wird noch ca. 2 – 3 mal im Jahr. Aus dem kurzen, trockenem Rasen wurde eine Wiese. Fast schon ein Feld ūüôā ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Ein wenig abenteuerlich mit kleinen Trampelpfaden. Uns gef√§llt...