Die Schmetterlinge im Garten

In unserem Garten haben wir einen Schmetterlingsflieder – auch Sommerflieder genannt.
Viel Besuch hat er bei trockenem, sonnigen Wetter. Bis zu 30 Schmetterlinge sitzen dort auf den Blüten.
95 % davon sind Tagpfauenaugen, 4 % Admirale –  und ein einziger C-Falter besucht diesen Strauch. Alle drei gehören zu den Edelfaltern.
So war Stand der Dinge bis vorgestern. Da brachte ein neues Schmetterlingswesen die Statistk durcheinander. Leider war nur das Handy griffbereit und der Falter sehr scheu. Dennoch bin ich mir sehr sicher: ein Kleiner Fuchs!
Der C-Falter verdankt seinen wenig glamourösen Namen der kleinen, weißen Zeichnung auf der Flügelunterseite. Sie erinnert an ein „c“.
Unser C-Falter ist auch ein wenig handzahm. Gerne fliegt er um einen Menschen herum und landet dort auf der ausgestreckten Hand.
Ein Foto davon gibt es nun nicht, da Mensch in diesem Moment eher dazu neigt, die Luft anzuhalten und regungslos zu verweilen – ans fotografieren ist in so einem Moment kaum zu denken. Nach einiger Zeit fliegt der C-Falter wieder los, Richtung Schmetterlingsflieder und bringt ein wenig Schwung in die eher ruhigen Tagpfauenaugen.




 

Neun Schmetterlinge ab in die Freiheit

und das wurde aus den Raupen. Neun wunderschöne Distelfalter. Innerhalb von 2 Tagen waren alle entpuppt und munter. Ein kleiner Kümmerling war dabei. Leider ließen sich nicht alle Fäden von der Puppe entfernen und so hat er nun doch einen deformierten Flügel und ein Fühler ist verkrüppelt (falls das Fühler heißt).
Heute ging es ab in die Freiheit. Alle flogen schnell und hoch und weit. Nur der Kümmerling blieb auf niedrig und nicht so weit. Ich hoffe, er hat dennoch eine Chance auf ein schönes Schmetterlingsleben. Alt werden Distelfalter wohl eh nicht. Nun hat meine Mutter noch vier Raupen zu Hause, die schon ganz schön groß sind und sich bald verpuppen werden. Das wird ein Garten voller Schmetterlinge, dieses Jahr =)
Bilder nach dem  readmore

Weiterlesen